Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Was verdienst Du?

Logo https://www.special.hr.de/was-verdienst-du

Einführung

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Die Unterschiede zwischen Menschen mit sehr hohem und sehr niedrigem Einkommen sind einer der Gründe für den Riss, der durch unsere Gesellschaft geht. Besonders ungerecht empfinden viele das bei den sozialen Berufen.

Wir wollen wissen: Was sagen ein Pfleger und ein Erzieher dazu?

Welche Verantwortung tragen sie? Wie anstrengend finden sie ihre Arbeit? Und: Werden Sie dafür fair bezahlt?
Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Pascal studiert und arbeitet deshalb aktuell als Teilzeitkraft im Altenheim 17,5 Stunden pro Woche. Damit verdient er 1.130 Euro brutto, netto bleiben ihm am Ende zwischen 900 und 1.000 Euro.

Er arbeitet im Früh-, Spät- und Nachtdienst und auch Arbeit am Wochenende und an Feiertagen gehört dazu.

Eine Vollzeit-Pflegekraft in Pascals Altenpflegeheim hat eine 5,5 Tage-Woche und arbeitet im Schnitt jedes zweite Wochenende im Monat.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
verdient zum Beispiel ein Betriebswirt in der chemischen Industrie bei einer 37,5 Stunden Woche.

Zum Vergleich: Eine Leitungsposition in der Altenpflege bringt 4433 Euro brutto.
Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Thorsten verdient als Vollzeitkraft (41 Stunden die Woche) 2.900 Euro brutto, netto bleiben ihm mit Steuerklasse 3 etwa 1.950 Euro im Monat.

Nach 20 Jahren im Job sei er damit „ziemlich am oberen Ende der Verdienstmöglichkeiten“, sagt er.


Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Dr. Klaus Müller, Professur für Pädagogische Aufgaben in der Pflege, Frankfurt University of Applied Sciences

Audio öffnen

Zum Anfang
"Je mehr Geld in einer Branche verdient wird, desto höher sind dort auch die Löhne: Weil mehr gezahlt werden kann und die Gewerkschaften auch hohe Forderungen realisieren können.

Die sozialen Berufe sind besonders benachteiligt, weil sie in ihrer historischen Entwicklung und bis heute in den meisten Feldern eben nicht gewinnorientiert arbeiten.

Das hat sich mit der Ökonomisierung des Gesundsheitswesens in den 1990er Jahren zwar verändert. Wir haben immer mehr Player, die versuchen, in der Gesundheits- und Pflegebranche Geld zu verdienen. Der Wandel hat sich jedoch nicht durchgeschlagen auf die Entlohung der Mitarbeiter."

Prof. Dr. Klaus Müller

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
In hessischen Pflegeheimen und Pflegediensten arbeiten rund 15.000 staatlich anerkannte AltenpflegerInnen. In den Kindertageseinrichtungen und anderen Jugendhilfeeinrichtungen sind es rund 36.000 staatlich anerkannte ErzieherInnen.

Bekäme jede/r - unabhängig davon, ob er/sie Teilzeit oder Vollzeit arbeitet - im Monat 500 Euro brutto mehr, ergäbe das eine Summe von rund 300 Millionen Euro im Jahr.

300 Millionen - das entspricht ...
Zum Anfang

Dem Jahresgehalt von 99 Vorstandsmitgliedern deutscher Dax-Unternehmen

Durchschnitt: 3,2 Mio. Euro pro Jahr.

Den Polizeikosten zur Sicherung von 2,5 Spielzeiten der Fußball-Bundesligen

Geschätzte Kosten pro Spielzeit: 120 Mio. Euro.

Den ungefähren Baukosten des Flughafens Kassel-Calden

Gesamtkosten: ca. 280 Mio. Euro

Zum Anfang
Pascal und Thorsten waren zu Gast am 13. März 2019 zu Gast während des Radio-Ereignisses "Wir hören Dich" des Hessischen Rundfunks.

Ein Video und den Mitschnitt der Sendung finden Sie auf deutschland2019.de
Zum Anfang

Vollbild
Reporter: Christina Sianides, Nasir Mahmood
Kamera: Nasir Mahmood

Schnitt: Kora Bender
Grafik: Kerstin Henninger
Redaktion: Alexandra Müller-Schmieg

Die Angaben in den Grafiken beruhen auf folgenden Quellen:

Durchschnittseinkommen im öffentlichen Dienst:
Zahlen der Gewerkschaft ver.di, beruhend auf folgenden Eingruppierungen:

Pflegehelfer: Entgeltgruppe P5; ausgebildeter Altenpfleger: Entgeltgruppe P7; Stationsleitung: P12

Ausgebildeter Erzieher: Entgeltgruppe S8a; Leitung einer Kindestageseinrichtung: Entgeltgruppe S15

Vergleichseinkommen Kaufmännischer Beschäftigter der Chem. Industrie:
Tarifgruppe 11/K, Tarifbezirk Nordrhein (vgl. WSI-Tarifarchiv)


Anzahl der staatl. anerkannten Altenpfleger und Erzieher in Hessen: Auskunft des Statistischen Landesamtes Hessen

Kosten Flughafen Kassel-Calden: Hessische Niedersächsische Allgemeine

Durchschnittliche Vorstandsvergütungen der Dax-Konzerne: Vorstandsvergütungsstudie der DSW 2018

Einsatzkosten der Polizei bei Spielen der Fußball-Bundesligen: Rechnungshof des Landes Baden-Württemberg 2015



Schließen
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden